Revell Flugzeuge B-17G Flying Fortress 1:72 04283

€ 23,71 *

excl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 04283_RE
Hersteller: : Revell Modell: B-17G Flying Fortress Maßstab:... mehr
Beschreibung "Revell Flugzeuge B-17G Flying Fortress 1:72 04283"
Hersteller:: Revell
Modell: B-17G Flying Fortress
Maßstab: 1:72 
Teileanzahl: 237 
Dimensionen: Länge 321mm
Spannweite 440mm 
Farben:

Aqua Color
36109
36115
36136
36146
36165
36175
36186
36186
36199
36105
36108
36139
36157
36165
36178
36179
36185
36188
36190
36191
36192
36360
36365
36371

Email Color
32109
32115
32136
32146
32165
32175
32186
32199
32105
32108
32139
32157
32165
32178
32179
32185
32188
32190
32191
32192
32360
32365
32371

Spray Color
34109
34115
34136
34146
34199
34105
34108
34157
34178
34185
34188
34190
34191
34371

Altersempfehlung: 13+
Beschreibung: Revell Flugzeug-Modell/ Revell Modellbau

Die B-17 Flying Fortress ist der bekannteste amerikanische Bomber des 2. Weltkriegs. Schwere Verluste in 1943, bei denen insgesamt 120 Bomber abgeschossen wurden, führten zu der Erkenntnis, daß die vorherigen B-17 Versionen nicht genügend Waffen zur Verteidigung an Bord hatten. Daraufhin wurde bei der B-17G vorn unter dem Bug ein Drehturm mit zwei 12,7 mm Maschinengewehren installiert, um sich gegen die berüchtigten Frontalattacken effektiver wehren zu können, gleichzeitig wurden zusätzliche Kampfstände an den Rumpfseiten eingebaut. Die Besatzung konnte sich nun nach allen Seiten verteidigen, dies vermittelte den Mannschaften ein beruhigendes Gefühl, das sich auch im Spitznamen Flying Fortress widerspiegelt. Obwohl sie hauptsächlich über Europa und dem Nahen Osten eingesetzt wurde, leistete sie auch im Pazifischen Raum unschätzbare Dienste bei Seepatrouillen, Aufklärungsflügen und Bombeneinsätzen. Von der Flying Fortress wurden insgesamt 12.731, allein von der G-Version 8.680 Maschinen in Dienst gestellt. Die letzte B-17G verließ am 29. Juli 1945 die Werkhallen. Die B-17G-35-VE 42-97880 Little Miss Mischief wurde am 23. März 1944 ausgeliefert und war vom 15. Juni 1944 bis zum 4. April 1945 in der 91st Bomb Group, 324th Bomb Squadron in Bassingbourn, England bei 75 Missionen im Einsatz.

  • Neue Bausatzform
  • Detaillierte Oberflächen mit versenkten Blechstößen
  • Detailliertes Cockpit mit Konsolen, Armaturenbrett
  • Einzelne Sitze
  • Kompletter Bombenschacht mit Ladegestellen
  • 4 Bomben
  • Beweglicher Kinnturm
  • Bombenzielgerät und Sitz im Bug
  • Detaillierter Funker/Navigatorraum mit Gerätekästen
  • Seitenfensteroptionen für die MG-Bestückung
  • Beweglicher MG-Kugelturm
  • Detaillierter oberer MG-Turm
  • Optionale Klarsichtteile für Front, Kanzel und dem mittleren oberen MG-Stand
  • Wahlweise 2 MG-Heckstände
  • Separates Seitenruder
  • Tragflächen wahlweise mit geöffneten Landeklappen zu bauen
  • 4 detaillierte Sternmotore mit Abgasring
  • Kühlungsring wahlweise geöffnet oder geschlossen zu bauen
  • Turbolader-Imitation
  • Separate Lufteinlaßkanäle
  • Separate Höhen- und Querruder
  • Detailliertes Fahrwerk

Abziehbilder für 2 USAAF-Versionen:

  • B-17G-35-VE, serial 42-97880, DF-F, Little Miss Mischief , 8th Air Force, 1st Air Division, 1st Combat Wing, 91st Bomb Group, 324rd Bomb Squadron, Bassingbourn, UK, Feb. 1945
  • B-17G-35-BO, serial 42-31909, Nine O Nine 8th Air Force, 1st Air Division, 1st Combat Wing, 91st Bomb Group, 323rd Bomb Squadron, Bassingbourn, UK, April 1945

 

Sollten Sie zu diesem Artikel weitere Rückfragen haben, so freuen wir uns gerne über Ihre Nachricht via E-Mail an office@wingsmo.com.

Zuletzt angesehen